Das Hirtenmuseum in Ebenhofen
Zur Startseite Pfeil nach rechts Print Pfeil nach rechts Symbol raus­zeit - dein hirten­museum

raus­zeit - dein hirten­museum

Die Aufgabenstellung scheint ganz einfach: Das Hirtenmuseum in Ebenhofen braucht ein Kommunikationskonzept. Dazu noch ein Corporate Design mit allem SchnickSchnack. Kein Problem? Denkste!

Die Ausstellungen vom Hirtenmuseum in Ebenhofen

Museum oder Lager?

Ein Kurator hätte seine helle Freude am Hirtenuseums Ebenhofen. Es wurde alles gesammelt was nicht bei drei auf den Bäumen war. In dem denkmalgeschützten Gebäude finden Sonderausstellungen und Vorträge statt um den interessierten Besucher über das Leben eines Hirten zu informieren.
Das passive Museum ist aber von gestern…

Positionierung auf der Wahrnehmungskarte

Aus Museum wird Erlebnis

Nach einer Konkurrenzanalyse und Neu-Positionierung mit Blick auf die Megatrends ist eines sicher: Es braucht mehr Erlebnis und weniger Museum. Das Hirtenleben soll der Besucher nachleben können.
Auf den Pfaden des Hirten verbringt die ganze Familie einen Kurzurlaub im wunderschönen Ebenhofen. Tagsüber an der frischen Luft mit der Herde und Abends vor dem Planwagen am Grillfeuer, lernt auch der kleinste Besucher Achtsamkeit. Um dies auch visuell zu kommunizieren verlangt es nach einem Design- und Bildkonzept.

Positionierung auf der Wahrnehmungskarte

Klare (Halb)linie

Schwarze Bögen auf weißem Hintergrund ergeben eine Textur die an Schafswolle erinnert. Das neue Logo mit seiner klaren Schrift wirkt modern. Der Hirtenstab welcher aus dem letzten Buchstaben wächst, unterstützt den Untertitel. “rauszeit” als neuer Name des Museums gibt einen Hinweis auf das neue Konzept: Nimm dir eine Auszeit und verlasse die urbane Umgebung: RAUS! Der Untertitel “dein hirtenmuseum” signalisiert die Verbundenheit mit dem Besucher.

rauszeit Bus

Wir helfen Dir

Werbung wo sie gebraucht wird! Der Städtler möchte der urbanen Hölle entfliehen. Richtig platziert erreicht die “rauszeit” auch jedem der er nötig hat: Steig ein, wir bringen dich raus!
Die Bilder zeigen eine Weitsicht und Ruhe die es nur auf dem Land gibt. Der zukünftige Besucher identifiziert sich mit der Person auf dem Bild, da diese mit Rücken zum Betrachter steht und so das Gesicht verborgen bleibt.